SammlungenSammlungenSammlungen

Alle Objekte

Holz

Ensemble für eine Äthiopische Kaffeezeremonie

Oben links: Korb für Kaffeetassen Jimma, Nordost-Äthiopien, 1973, H 46 cm, Durchmesser 22 cm Oben links: Tassen aus Porzellan China, 1967-1973, H 4 cm, Durchmesser 7 cm, Inv. Nr. Af 3183 Oben rechts: Kaffeekanne (Jebanne) Amhara, Nordost-Äthiopien, 1967-1973, ...

Detailansicht

Klappsonnenuhr

Vor Einführung der von mechanischen Uhren angezeigten, gleichmäßig vergehenden Zeit wurde die Tageszeit mit der ungleichmäßig vergehenden Sonnenzeit angegeben. Reisende konnten die "wahre Ortszeit" mithilfe von ab dem 15. Jahrhundert gebräuchlichen Klappsonnenuhren ...

Detailansicht

Statuenkopf aus den Sammlungen des China-Instituts

Nur ein kleiner Teil der Sammlungen des 1925 gegründeten China-Instituts, der in die Keller des Museums für Völkerkunde (heute Weltkulturen Museum) ausgelagert war, fiel nicht den Bombenangriffen des Zweiten Weltkriegs zum Opfer. Er ...

Detailansicht

Sanduhrtrommel

Die Sanduhrtrommeln begleiten einen Griot (Geschichtenerzähler/Poeten/ Sänger/Musiker), der abwechselnd zu Textzeilen und Liedgesang trommelt. Sie können aber auch allgemein bei Festen und Ritualen zu Tanz und Gesang bespielt werden. Die ...

Detailansicht

Zander Widerstandsgerät

Wer denkt, dass Fitnessgeräte eine Erfindung der letzten Jahrzehnte sind, der irrt. Schon Ende des 19. Jahrhunderts gab es Widerstandsapparate, mit denen der Patient seine Rückenmuskulatur stärken konnte. Der schwedische Arzt und Physiotherapeut ...

Detailansicht

Dünnschliffe fossiler Hölzer

Die Lebensweise von Pflanzen, ihr Aufbau, ihre einzelnen Bestandteile und deren Funktionsweisen erschließen sich in der Regel nur bedingt durch die äußere Betrachtung. Erst der Blick in das Innere, der durch das Zerlegen ...

Detailansicht

Wandtafel vom Nervensystem des Kopfes

Wie eine dreidimensionale Show über das Innere des Körpers müssen die ein bis zwei Meter großen anatomischen Wandtafeln in den Hörsälen gewirkt haben, als sie noch in der universitären ...

Detailansicht

Giftpfeil, qárà-Pfeil

Gòmbò ist ein Mann aus dem Volk der Kxoé. Er lebt in Südwestafrika, dem heutigen Namibia. Gòmbò hat einen Giftpfeil hergestellt. Dazu hat er einen gerade gewachsenen Zweig der Grewia flava geglä...

Detailansicht

Tanzmaske

Betritt man die Ethnographische Sammlung des Frobenius-Instituts, steht man vor meterhohen Regalen, die über und über mit verschiedensten Artefakten gefüllt sind. Dazu gehören bunte Figuren, bemalte Tongefäße oder geflochtene Fischreusen und Kö...

Detailansicht

Klavierrolle „Ducartist“

Es ist eine einfache dunkelblaue Schachtel aus Pappe, eine unter 954 anderen in einem Regal. Alle tragen jeweils einen quadratischen, bereits leicht vergilbten Beschriftungszettel auf der Kopfseite. Auf diesem sind ein Musiktitel, der Name eines Komponisten ...

Detailansicht

Schreibtisch mit Karteiaufbewahrung

Zwischen Aktenregalen voller Prozessmaterial steht ein Tisch. Die Nutzungsspuren sind nicht zu übersehen, überall finden sich Kratzer, Stoßstellen und Klebereste von Beschriftungen. Die Schreibfläche ist dreigeteilt, das mittlere Drittel ist grün verkleidet. ...

Detailansicht

Quecksilbervakuumpumpen, rechts: Gaede-Vorpumpe, links: Volmer-Hochvakuumpumpe

Nur noch ästhetischen und historischen Wert scheinen diese beiden sogenannten Hg-Hochvakuum-Pumpen zu haben. Das komplizierte Innenleben der beiden trübe gewordenen Glaskolben wirkt im Vergleich mit den heutigen, maschinell hoch aufgerüsteten physikalischen Apparaturen so ...

Detailansicht

Moulage „Anthrax, linker Unterarm“

Der Unterarm ist dunkelrot verfärbt und dick geschwollen. Handrücken und Finger wirken wie aufgebläht, die Haut scheint zum Zerreißen gespannt. Blasen besetzen die Haut, weißliche Ausschwitzungen bedecken die bis zum ...

Detailansicht

Reproduktionsklavier „Duca“

1900 – Technik – Industrie – Unterhaltung – wenige Worte genügen, um in unseren Köpfen ein Bild jener Zeit entstehen zu lassen, in der man technischen Fortschritt in nie gesehener Geschwindigkeit erlebte und das Unmögliche über Nacht ...

Detailansicht

Viola da gamba / Tenorgambe

Durch das vage f-förmige Schallloch auf der linken Seite kann man es, wenn das Licht im richtigen Winkel einfällt, deutlich sehen: Im Inneren des Instruments klebt ein kleiner Zettel mit der Aufschrift „Anton ...

Detailansicht