SammlungenSammlungenSammlungen

Alle Objekte

Präparate

Bananenphytolithe

Die Banane ist für die meisten Kleinkinder hierzulande das erste Obst, das sie unzerkleinert zu sich nehmen können und sie schmeckt auch noch, wenn selbst die dritten Zähne nicht mehr mitmachen. Ganzjä...

Detailansicht

Anispollenkorn

Auf den ersten Blick könnte es die Zeichnung einer Miesmuschel sein. Die feste Umrisslinie, die pastellkreidig-weiche Innenstruktur, die geschwungene Form … Aber was ist das für ein seltsames Loch in der Mitte? Bei nä...

Detailansicht

Feuchtpräparat eines Craniothoracopagen

Craniothoracopagen sind eine Spielart der siamesischen Zwillinge und wirken durch ihre äußere Gestalt mitunter sehr stark auf den Betrachter, dessen Emotionen meist zwischen Neugierde, Interesse und Abscheu schwanken dürften. Doch ist bei genauerer ...

Detailansicht

Neuropathologisches Feuchtpräparat eines Gehirns mit „Astrozytom“

Ein martialisch anmutendes und doch erhebliche Präzision erforderndes Verfahren war notwendig, um den Blick in das Innere des menschlichen Gehirns freizugeben: Die Schädelkalotte wurde mit Hilfe einer Säge eröffnet und von ...

Detailansicht

Herbarbeleg Acanthus sennii Chiov. var. lanatus Cuf. Var. n.

„Acanthus sennii Chiov. var. lanatus Cuf. Var. n.“ – diese Worte finden sich mit Schreibmaschine auf ein rechteckiges Etikett getippt. Diese fast rhythmische Reihung von Zeichen auf einem Herbarbogen im Herbarium Senckenbergianum birgt Geschichten von Forschern, ...

Detailansicht

Dromia vulgaris mare mediterraneum

Lange Gänge, Sammlungsschränke beachtlicher Größe, glatte Glasgefäße, alle randvoll gefüllt mit Alkohol, um dem Verfall entgegenzuwirken. Ab und zu eine Wollmaus. Genau wie die versteckt sich unser wertvolles Geschenk in ...

Detailansicht

Sammlung von Schädeln und Schädelfragmenten in einer Vitrine

„Pssssst! Hallo Sie da, ja, genau Sie! Sie wundern sich bestimmt darüber, dass ich Sie so einfach anspreche. Doch schließlich betrachten Sie mich nun schon eine geraume Zeit und fragen sich sicherlich, was ...

Detailansicht

Dünnschnitt der Edelkastanie (Querschnitt)

Goethe-Universität Frankfurt am Main, 6. Stock, Raum 6.501: In ein Mikroskop wird der Objektträger mit der Nummer 113 eingelegt. 25-fach vergrößert, erinnert das mit dieser Nummer bezeichnete Präparat an ein hübsches Textilmuster aus ...

Detailansicht

Schädel und Eisenkugel

Die an der Ecke Paul-Ehrlich-Straße/Kennedyallee gelegene Jugendstilvilla beherbergt seit den 1930er Jahren die Abteilung für Rechtsmedizin der Goethe-Universität. August Heinrich Euler (1868–1957), einer der Luftfahrtpioniere Deutschlands, auf dessen Initiative hin im Juni 1912 ...

Detailansicht