SammlungenSammlungenSammlungen

Objekte

Über die Objekte bietet die Plattform einen exemplarischen Zugang zu den Sammlungen. Jedes Objekt ist fotografisch abgebildet und wird durch einen erläuternden Text beschrieben.

Verfasst wurden diese Texte vornehmlich von Studierenden. Den Ausgangspunkt bilden „Objekterzählungen“, die im Rahmen der Lehrveranstaltungen der Studiengruppe „sammeln, ordnen, darstellen“ verfasst wurden. Weitere „Objekterzählungen“ wurden von Studierenden und Promovierenden für die Jubiläumsausstellung „Ich sehe wunderbare Dinge“ geschrieben und wurden – wie auch eine Auswahl der in der Studiengruppe entstandenen Texte – im Ausstellungskatalog publiziert (erschienen 2014). Sukzessive kommen weitere Textformate aus anderen Lehrveranstaltungen hinzu.

Die Fotos wurden von den Sammlungen zur Verfügung gestellt oder sind während den Ausstellungsvorbereitungen angefertigt worden. Die Objektauswahl spiegelt sowohl das Interesse der Studierenden für bestimmte Objekte als auch das Konzept der Jubiläumsausstellung wider. Deren Exponate wurden mit den dazugehörigen Ausstellungstexten in die Plattform integriert (auffindbar über die Suche mit dem Schlagwort „Jubiläumsausstellung“).

Die Tagcloud ermöglicht einen Zugang zu den Objekten über Kategorien. Einen Zugang über Schlagwörter, Sammlungen und Freitextsuche bietet die Suchfunktion.

Neben allen Sammlungsobjekten finden Sie ein . Indem Sie dieses anklicken, können Sie Objekte, die Sie sich merken oder mit denen Sie weiter arbeiten wollen, für die Dauer Ihres Besuchs abspeichern.

Zur Objektsuche

Tag-Cloud

Die Tagcloud ermöglicht einen Zugang zu den Objekten über Kategorien.